Jurypreis und Publikumspreis für Maxi Schafroth beim Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse 2017

19. September 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Berlinpreis für Ingo Appelt, Ehrenpreis für Bruno Jonas

von Beate Moeller

BERLIN – Einmal im Jahr lassen die Wühlmäuse es richtig krachen: Beim Großen Kleinkunstfestival treten fünf Kandidaten live gegeneinander an, um einen Jury- und einen Publikumspreis zu gewinnen. Das rbb-Fernsehen überträgt die Bühnen-Show live – so kann das Publikum auch von zu Hause aus mitstimmen.

Außerdem werden zwei vorher bestimmte Preise vergeben. Den Berlinpreis erhält in diesem Jahr Ingo Appelt, der „nicht mal mehr im Straßenverkehr links abbiegen kann, weil da nur Kreisverkehr ist“. Bruno Jonas wird mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Weiterlesen …

Sieger der 32. Sankt Ingberter Pfanne – Alle Stimmen für Berlin

8. September 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Die Sieger 2017 stehen festVier Preise für zwei Preisträger: Stefan Danziger und Tonträger

Pressetext St. Ingbert

ST. INGBERT – Es war ein Wettbewerb so abwechslungsreich wie man es von der St. Ingberter Pfanne kennt. Von klassischem Kabarett, Poetry Slam, ganz neuen Formen der Pantomine und viel Musik war alles dabei, was den renommierten Kleinkunstpreis so begehrt und beliebt macht. Heute am Freitag, 8. September wurden ab 19.30 Uhr in der St. Ingberter Stadthalle die vier Preise verliehen. Und Überraschungen sind garantiert. Besonders, da die Preisträger samt und sonders aus der Bundeshauptstadt Berlin kommen. Weiterlesen …

Der Wettbewerb um die 32. St. Ingberter Pfanne 2017 – 4. Tag

8. September 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Mit Sarah Bosetti, Stefan Danziger, Jo van Nelsen & Band

von Gilles Chevalier

ST. INGBERT – Der letzte Wettbewerbstag wird mit Sarah Bosettis Programm „Ich will doch nur mein Bestes“ eröffnet. Absurde Dialoge sind ihr Ding und eine kluge Reflexion über den Feminismus. Der schließt mit den Worten: „Wenn ihr genervt seid vom Feminismus, dann entzieht ihm doch seine Berechtigung!“ Der Poetry Slamerin gelingt alles in allem der anspruchsvollste Beitrag des Wettbewerbs. Mit Blick auf die Kanzlerin ruft Bosetti aus: „Man muss nur eins können: Mit Kritik umgehen oder Kritik umgehen.“ Heftig applaudiert das Publikum. Weiterlesen …

Der Wettbewerb um die 32. St. Ingberter Pfanne 2017 – 3. Tag

6. September 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Mit Thomas Spitzer, Paul & Willi und Vocal Recall

von Gilles Chevalier

ST. INGBERT – Die meisten Zuschauer in St. Ingbert kommen an jedem Wettbewerbstag in die Stadthalle. In diesem Jahr hat man den Eindruck, dass auch jeden Tag die gleiche Luft in der Halle herrscht.

So hat es Thomas Spitzer nicht leicht mit seinem Programm „Super funny“, einer Mischung aus Stand up und Poetry Slam. Weiterlesen …

Der Wettbewerb um die 32. St. Ingberter Pfanne 2017 – 2. Tag

6. September 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Mit Martin Herrmann, Podewitz und Tonträger

von Gilles Chevalier

ST. INGBERT – Der zweite Wettbewerbstag beginnt mit einem Paukenschlag. Moderator Philipp Scharrenberg war zugetragen worden, dass es am Vorabend Buh-Rufe gegeben hat. „Gebuht wird hier nicht!“, postuliert Scharrenberg unter tosendem Applaus und rät, stattdessen die Hände nur andeutungsweise zusammenzuführen. Prima, in einem so fairen Publikum zu sitzen! Weiterlesen …

Der Wettbewerb um die 32. St. Ingberter Pfanne 2017 – 1. Tag

5. September 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Mit Helmuth Steierwald, Erik Lehmann und GlasBlasSing

von Gilles Chevalier

ST. INGBERT – Zwei Jurypreise, ein Publikumspreis und ein Preis der Jugendjury – um vier Pfannen geht es auch 2017. Der reimende Moderator der Abende ist derselbe, allerdings nennt er sich jetzt anders. Aus Philipp Scharri ist Philipp Scharrenberg geworden. Philipp nennt auf der Bühne Altersgründe für den Namenswechsel: Vierzig sei er kürzlich geworden und deshalb wolle er künftig seinen bürgerlichen Namen verwenden. Seine Moderationen sind erfrischend kurz und sein taubenblauer Anzug steht ihm hervorragend. Weiterlesen …

Gretchenfrage – Kolumne von HG.Butzko

5. September 2017 1 Kommentar

HG Butzko - Kolumne - design c.wankaLiebe Freunde des politischen Kabaretts,

in Zeiten religiös motivierten Terrors sollte eigentlich jeder mal kurz inne halten und sich die Gretchenfrage stellen: „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“

Das erste Mal, dass ich mit einem Glauben in Berührung kam, war im Alter von 7 Jahren. Da ist eines Tages plötzlich mein Opa gestorben, den ich bis dahin für den nettesten Opa der Welt hielt. Aber nette Opas machen sich nicht einfach aus dem Staub, und schon gar nicht werden sie zu Staub. Wie soll das gehen? Sind wir hier bei David Copperfield?  Weiterlesen …

Kategorien:Satire, Schräges

Ihr Schwarzen Schafe: Abgrasen ist angesagt!

4. September 2017 1 Kommentar

Für den Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“ können sich Newcomer noch bis zum 15. September 2017 bewerben

von Beate Moeller

ESSEN – Gesellschaftskritische Nachwuchstalente, die im 10. Jubiläumsjahr des Kabarettpreises „Das Schwarze Schaf“ dabei sein wollen, sollten sich beeilen: Der Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 15. September 2017. Talentierte Nachwuchskünstlerinnen und –künstler aus dem deutschsprachigen Raum können sich auf die Jagd nach der Trophäe machen. Bewerben können sich Einzelpersonen oder Gruppen, die am Anfang ihrer kabarettistischen Laufbahn stehen und ausschließlich eigene Texte verwenden. Weiterlesen …

33. Woche der Kleinkunst in Sankt Ingbert

Wettkampf um die Sankt Ingberter Pfannen
vom 2. bis zum 8. September 2017

von Beate Moeller

ST. INGBERT – Schöne Bratpfannen, zwei Jurypreise, einen Pubilkumspreis und einen Preis der Jugendjury gibt es beim Wettbewerb in Sankt Ingbert zu gewinnen. Die saarländische Woche der Kleinkunst findet zum 33. Mal statt: vom 2. bis zum 8. September 2017. Das Programm sieht vielversprechend aus. Weiterlesen …

Kabarettfestival in Aschersleben

Bundesvereinigung Kabarett Logo150x150Es ist inzwischen eine schöne Tradition: Seit Anfang der neunziger Jahre organisiert die Bundesvereinigung Kabarett alljährlich ein mehrtägiges Festival. In diesem Jahr beginnt es am 3. November mit einem Auftritt von Pigor & Eichhorn. Bei der Ankündigung des weiteren Programms lässt die Bundesvereinigung Kabarett schon einmal durchschimmern, welcher Schalk ihr so im Nacken sitzt:

„Vom 3. bis zum 5. November 2017 führt die Bundesvereinigung Kabarett e.V. wieder ihr Kabarettfestival in Aschersleben Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, News/ Termine

Blick über die eigene Schulter in die Welt – Premierenkritik Mathias Tretter

5. Juli 2017 1 Kommentar

Tretter_Pop 1 Kopf

Mathias Tretters neues Programm „Pop“

von Harald Pfeifer

LEIPZIG – Kabarettisten sind etwas in der Zwickmühle. Einerseits trachten sie danach, ihre Weltsicht unmissverständlich zu erklären, andererseits wollen sie dem Vorwurf entgehen, ihr Publikum nur zu belehren. Da ist man im Zeitalter der ambitionierten Amateure sehr empfindlich. Mathias Tretter hat da seinen Weg gefunden. Wenn es um Haltung geht, lässt er keinen Zweifel offen, er nimmt sich dann aber auch selbst als abschreckendes Beispiel, geht über zum Rollenspiel, treibt sein Solo ins Absurde, auch die Kalauer lässt er nicht aus, und doch bleibt Tretter bei allem immer ganz seiner Intension treu. All seine Mittel nutzt er auf der Bühne dabei mit auffallender Sicherheit. Gekonnt wirft er einen Blick über die Schulter in die ach so verkommene Welt. Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik, Premiere

Der Clip zum Sonntag: Helmut Schleich – Homestory Helmut Kohl

Kategorien:Kabarett, Video

Prix Pantheon 2017

 

Preise für Lisa Eckhart, Starbugs Comedy und Michael Mittermeier

von Marianne Kolarik

BONN – Sie ist schön wie frisch gefallener Schnee, rein wie ein Engel und gemein wie Luzifer, der Gefallene: Lisa Eckhart, die Jury-Preisträgerin des just in den neuen Bonn-Beueler Hallen ausgetragenen Prix Pantheon „Frühreif und Ausgebuht“ 2017. Eckhart kann sich nicht nur sehen lassen, die aus der österreichischen Steiermark kommende, inzwischen in Berlin lebende Kabarettistin hat es überdies faustdick hinter den zarten Öhrchen unter dem weißblonden, sorgfältig gelegten Haarschopf. Hierzulande – noch – weitgehend unbekannt, ist sie in ihrer Heimat bereits eine kleine Berühmtheit. Weiterlesen …

Stilvoll abgehen, aber vorher richtig l(i)eben – Kritik Reinhild Kuhn

 

Reinhild Kuhn: „Up-Leben. Ein lebensfroher Abend über die Vergänglichkeit.“

von Beate Moeller

BERLIN – Reinhild Kuhn bringt Glanz in eine Sperrmüllansammlung, die an Schäbigkeit ihresgleichen sucht und sich keck „Theater Zukunft“ nennt. Offene Mauerbruchstellen (sic!) umrahmen den als Bühne genutzten Platz. Auf dem Boden ein verblichener Billigteppich. Pianistin Fee Stracke muss auf einem hölzernen Küchenstuhl sitzen, der irgendwann vielleicht mal hellblau oder türkis angestrichen gewesen sein mag. Elegant am Mikrofon die Sängerin Reinhild Kuhn im Weiterlesen …

Innere Sicherheit – Kolumne von HG.Butzko

HG Butzko - Kolumne - design c.wankaSehr geehrter Herr Bundesinnenminister de Maizière,

ich weiß ja nicht wie es Ihnen so geht, wenn Sie das so verfolgen, was da alles an Terrornachrichten so über uns hereinbricht. Ich schätze mal, dass wir uns einig sind, dass Terror furchtbar ist. Und natürlich fühle auch ich nach einem Anschlag Schock, Trauer, Angst und Wut.

Nur, wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann weiß ich inzwischen manchmal gar nicht mehr, was mich eigentlich wütender macht: Ein Anschlag, oder, dass unsere Regierung uns doch vor einiger Zeit gesagt hat, dass Sie da etwas machen, um uns zu schützen gegen Terroranschläge.
 Weiterlesen …

Kategorien:Satire, Schräges