Startseite > Comedy, Kabarett, Kleinkunst, Preise/ Wettbewerbe > Stankt Ingberter Pfannen 2014 für René Sydow und Timo Wopp

Stankt Ingberter Pfannen 2014 für René Sydow und Timo Wopp

2014 - Stankt Ingbert - Die Gewinner - Foto © Rainer Hagedorn Collage Carlo WankaDrei Preise für zwei Gewinner

von Beate Moeller

ST.INGBERT – Nach vier Tagen Wettkampf der zwölf Teilnehmer im saarländischen Sankt Ingbert stehen die Gewinner fest. Die Jury vergibt ihre beiden gleichwertigen Preise an René Sydow und Timo Wopp. Die 800 Besucher des Spektakels in der Stadthalle entscheiden sich mehrheitlich ebenfalls für Timo Wopp.

Jeder der drei Preise ist mit einer exklusiven Kupferpfanne aus französischer Herstellung und 4.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am Freitag, 12. September 2014 in der Stadthalle von Sankt Ingbert statt.

 

Für Liveundlustig hat Gilles Chevalier ausführlich über den Wettbewerb in Sankt Ingbert berichtet. Überblick HIER.

Gewinner des Stankt Ingberter Jurypreises 2014 - René Sydow - Foto © Rainer Hagedorn

Ausschnitt Kritik René Sydow:

„Sprache ist kein Ausscheidungsvorgang, sondern das, was uns von Til Schweiger unterscheidet!“, konstatiert er. Von Leuten, die im Fernsehen reden, erwartet er Kenntnis der und Liebe zur Sprache. Stattdessen sieht er „geistesfeindliche Comedians“ bei „semantischen Paralympics“! Die Ursache findet Sydow bei den zu geringen Bildungsausgaben: „Die Studienabsolventen müssen nicht wissen, dass die Welt rund ist. Sondern nur, dass das Geld sie rotieren lässt!“ Lang anhaltender rhythmischer Applaus für René Sydow, der sein hohes Tempo bis zum Ende durchgehalten hat. Viele im Saal wünschen diesem Angry young Man, dass er seinen nächsten Kampf mit einer Pfanne führen kann.

mehr lesen

Gewinner des Stankt Ingberter Jurypreises & Publikumspreises 2014 - Timo Wopp - Foto © Rainer HagedornAusschnitt Kritik Timo Wopp:

So ein Vortrag kommt nicht ohne Powerpoint-Präsentation aus. Bei Timo Wopp ist es eine haptische Powerpoint-Präsentation, die er mit drei Bällen vollführt. Politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen beschreibt er elegant in seiner Jonglage. Danach setzen erster Jubel und rhythmisches Klatschen ein. Doch Wopp motiviert noch mehr: „Denkt weiter als ihr kommen könnt!“, ruft er atemlos. Denn: „Ein deutscher Hahn kämpft bis zum Grill!“ Nach der Veranstaltung sagt er bei der kleinen Gesprächsrunde im Festivalkeller zum Publikum: „Erwartet hohe Qualität. Aber erwartet nicht, dass wir Künstler Dienstleister sind.“ Da hatte das Publikum diesen Pfannen-Kandidaten schon begeistert gefeiert.

mehr lesen

Fotos: Rainer Hagedorn
Collage: Carlo Wanka
© 2014 BonMot-Berlin

Homepages René SydowTimo Wopp

alle Berichte über die Sankt Ingberter Kleinkunstwochen aus den vergangenen Jahren

Auf WDR 4 berichtet Rainer Hagedorn ausführlich über den Wettbewerb in Sankt Ingbert am Samstag, 13.9.2014, von 18:05 bis 20 Uhr in der Sendung Scheinwerfer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: