Startseite > Fernsehen, Kabarett, News/ Termine > Adolf und Eva bei den Mitternachtsspitzen im WDR – TV-Tipp

Adolf und Eva bei den Mitternachtsspitzen im WDR – TV-Tipp

WDR-„Mitternachtsspitzen“: Spektakuläre Auftritte von Ulrich Deppendorf und dem „überschätzen Paar der Weltgeschichte“ Adolf und EvaHeute mit Frank Lüdecke, Nessi Tausendschön, Tobias Mann und Susanne Pätzold – Besonderes Highlight: Adolf Hitler und Eva Braun als „überschätztes Paar der Weltgeschichte“ – Hier der komplette Text zum Nachspielen

von Marianne Kolarik

Das sollte man sich ansehen: Ulrich Deppendorf zieht sich eine Sonnenbrille und eine Baseballmütze auf und nennt seinen Doppelgänger im ARD-Hauptstadtstudio „Alter“. Dieser wiederum ist kein anderer als Wilfried Schmickler, der dem seriösen Journalisten seit Jahr und Tag Gesicht und Stimme leiht – und zwar in der WDR-Satiresendung „Mitternachtsspitzen“. Weil der „richtige“ Uli aus Deppendorf sich aus dem Tagesgeschäft zurückzieht, wird er in einer Live-Schalte nach Berlin als „Nachwuchstalent“ vorgestellt – mit Verjüngungspotenzial, versteht sich.

Höhepunkt der am Samstagabend ausgestrahlten Ausgabe ist – nicht zum ersten Mal – das „überschätzte Paar der Weltgeschichte“, wie immer verkörpert von Schmickler und Uwe Lyko, die als Adolf Hitler und Eva Braun (siehe Text unten) inklusive ausgestopftem Schäferhund.

Mitternachtsspitzen Mann_A - Foto WDRWobei es diesmal nur bedingt zum Lachen ist, was die Gäste zu sagen haben. Tobias Mann etwa hat es sich nicht gerade leicht gemacht, indem er den Absturz der Germanwings-Maschine am 23. März und den darauf folgenden Medienhype anprangert. Differenziert, wie man es von ihm kennt. – Die Sau, die keineswegs nur von der Yellow Press durchs Dorf getrieben wurde, geht seiner Meinung nach nicht zuletzt auf das Konto derjenigen Menschen, die nicht genug bekommen können vom Katastrophen-Journalismus. Ende des Monats hat das Sturmtief Niklas das Unglück flugs von den Titelseiten geblasen – bis zum nächsten Desaster, hinter dem Medien übergreifend her gehechelt wird.

Auch Frank Lüdecke, Nessi Tausendschön und Susanne Pätzold, die seit kurzem regelmäßig die Frau an der Seite von Gastgeber Jürgen Becker in verschiedenen Rollen brilliert, liefern keine Steilvorlagen für Brüller, sondern lassen sich in moderater Süffisanz über die diversen Schlappen in Politik und Wirtschaft aus. Gekrönt von Schmicklers Ausputzer-Auftritt „Aufhören, Herr Becker, aufhören!“ Wie gesagt: sollte man sich unbedingt ansehen.

©2015 BonMoT-Berlin
Fotos: WDR Klaus Görgen

Mitternachtsspitzen
Die Sendung wird am Samstag, 25. April 2015, von 21:45 bis 22:45 Uhr im WDR Fernsehen ausgestrahlt. In der WDR-Mediathek kann man sie später noch einmal ansehen und schon ab 18 Uhr online – HIER.

 

WDR-„Mitternachtsspitzen“: Spektakuläre Auftritte von Ulrich Deppendorf und dem „überschätzen Paar der Weltgeschichte“ Adolf und Eva

 

Mit freundlicher Erlaubnis von Dietmar Jacobs hier der komplette Text des Dialogs zum Nachspielen zu Hause:

Überschätzte Paare der Weltgeschichte: Adolf Hitler und Eva Braun
(Text: Dietmar Jacobs | Uwe Lyko als Adolf Hitler | Wilfried Schmickler als Eva Braun)

A: Eva! Eva! Evaa!
E: Was gibt’s?
A: Der Führer spricht!
E: Keine Zeit. Ich hab hier die Kataloge für unsere Hochzeitsreise.
A: Und genau da liegt die Bombe im Trichter, denn diese Hochzeitsreise könnte eventuell xxxanders verlaufen als in Deiner Vorhersehung.
E: Argentinien wäre nicht schlecht. Die Mengeles haben mich drauf gebracht.
A: Argentinien? Eva – wie soll das gehen?
E: Wir nehmen den Flieger.
A: Sämtliche Flughäfen in Berlin sind dem Erdboden gleich gemacht.
E: Dann baust du uns eben einen neuen!
A: In Berlin einen Flughafen bauen? Eva, das kann dauern!
E: Du musst immer alles schwarz sehen.
A: Nein, braun!
E: Ich heiße jetzt Hitler!
A: Eva, es ist an der Zeit. Ich würde gerne mein Testament machen.
E: Soll ich die Sekretärin holen?
A: Die fälscht gerade meine Tagebücher.
E: Na gut, schieß los!
A: Deutsche!
E: Aber Adilein, das ist doch keine richtige Anrede!
A: Ja, soll ich jetzt „Sehr geehrte Deutsche“ sagen, oder was?
E: Wie wäre es mit „Meine lieben Deutschen“. Das ist persönlicher!
A: Wenn Du meinst! Also; „Meine lieben Deutschen, ihr seid das Volk.“
E: Das ist gut. Das werden die Deutschen nie vergessen: Wir sind das Volk!
A: In dieser schweren Stunde möchte ich Euch zurufen: es war nicht alles schlecht! Zum xxxBeispiel, eh, die Autobahn!
E: Da hättest du von Anfang an eine Maut erheben sollen. Dann hätten wir jetzt auch Geld für xxxdie Hochzeitsreise.
A: Eine Maut? Eva, das würde das deutsche Volk niemals mit sich machen lassen.
E: Na, dann nimmt man die Maut eben nur von Ausländern.
A: Dann müsste ich als Österreicher ja bezahlen. Nein, Eva, mit mir wird es keine Maut auf xxxdeutschen Autobahnen geben. Das wird die Bewegung niemals mitmachen.
E: Dann lös die Bewegung auf und gründe eine neue.
A: Auch daran habe ich bereits gedacht.
E: Aber bitte nicht wieder diese endlosen Aufmärsche am Samstag und Sonntag. In Zukunft xxxgilt: Am Wochenende gehört der Adi mir!
A: Gut, Eva, ich verspreche Dir, beim nächsten Mal werden wir nur noch montags marschieren. xxxJede Woche montags.
E: Ach, Du meine ahnungslose Adilette, es wird kein nächstes Mal geben. Es ist vorbei!
A: Da ist der Göring Schuld und der Himmler und der Heidrich und der Goebbels …
E: Typisch Mann!
A: Wie bitte?
E: Du schiebst mal wieder alles auf die Anderen.
A: Eva, Du weißt, ich bin nie ein Nazi gewesen. Ich habe doch nur meine Befehle befolgt. Ich xxxhabe niemals etwas Unrechtes getan.
E: Und was war mit Griechenland?
A: Was soll da gewesen sein?
E: Da bist Du einmarschiert und hast deren Zentralbank geplündert.
A: Eva, ich habe dieses Geld nur geliehen. Das war eine Anleihe!
E: Wie plump war das denn? Das wird man den Deutschen noch in Jahrzehnten vorhalten.
A: Wie hätte ich die Griechen denn anders in die Knie zwingen sollen?
E: Na, den Gegner vernichten mit den sanften Mitteln einer Frau. Keine Soldaten ins Land xxxschicken, sondern eine Troika.
A: Eine Troika?
E: Eine Art Inkasso-Unternehmen
A: Dummes Zeug
E: Ich sage Dir: Sollte irgendwann mal eine Frau in Deutschland regieren, wird sie das xxxgenauso machen und ganz Europa beherrschen!
A: Und ich sag Dir: Eh eine Frau Europa beherrscht, wird mein Kampf wieder die Alternative xxxfür Deutschland. Apropos: was schreib ich denn jetzt in mein Testament?
E: Weißt Du was, lass Dir doch einfach eins fälschen!

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: