Startseite > Kabarett, Kleinkunst, Preise/ Wettbewerbe > Die Krähe flattert 2015 in die Niederlande! 15. Kleinkunstpreis der Stadt Tuttlingen

Die Krähe flattert 2015 in die Niederlande! 15. Kleinkunstpreis der Stadt Tuttlingen

Krähe_300 - Foto PR Tuttlinger KräheStenzel & Kivits gewinnen den 1. Preis der Jury und den Publikumspreis, weitere Preise an Thomas „Rix“ Rottenbiller und Duo Harry & Jakob

TUTTLINGEN (bm) – Erstmals ins Ausland flattert in diesem Jahr die „Tuttlinger Krähe“, einer der wichtigen Kleinkunstpreise:

Das niederländische Musikcomedy-Duo Stenzel & Kivits gewinnt in diesem Jahr nicht nur den 1. Preis der Jury, sondern nimmt als Favorit der Zuschauer auch den Publikumspreis mit nach Hause. Den 2. Preis der Jury erhielt der Kabarettist und Stand Up-Comedian Thomas „Rix“ Rottenbiller aus München und den Sonderpreis der Jura das Duo Harry & Jakob aus Tübingen.

Stenzel & Kivits dürfen sich neben der Siegerskulptur, einer Bronzeplastik des bekannten Tuttlinger Bildhauers Roland Martin, die als einer der schönsten deutschen Kleinkunstpreise gilt, auch über ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 6.500 € freuen. Alle drei Wettbewerbsabende und das Finale waren wie schon so oft ausverkauft.

Am Ende einer dreistündigen Preisträgergala lüftete Moderator und Vorjahressieger Lars Redlich zusammen mit Oberbürgermeister Michael Beck und Hauptsponsor Karl Leibinger (KLS Martin Group) das Geheimnis um den diesjährigen Gewinner der „Tuttlinger Krähe“. Zuvor hatte der Sänger, Musik-Comedian und Schauspieler aus Berlin Ausschnitte aus seinem Programm „Lars but not least“ gezeigt.

2015-04-23 TUTKraehe - Stenzel und Kivits 03Musikalische Virtuosität und perfektes Timing
Stenzel & Kivits können sich in eine Siegerliste eintragen, in der bereits Sascha Grammel, Florian Schroeder oder Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser stehen. Für die in den Niederlanden geborenen Künstler Tiny van den Eijnden (Stenzel) und Wilbert Kivits (Kivits), die seit 2000 als Stenzel & Kivits unterwegs sind, markiert der Preis einen Karriere-Höhepunkt. Die beiden überzeugten die Jury mit Auszügen aus ihren Programmen „The Perfect Concert“ und „The Impossible Concert“. Die Juroren lobten die Gewinner 2015, die mit ihrem knapp 30-minütigen Auftritt am Donnerstagabend den Schlusspunkt unter die zwölf Live-Wettbewerbsbeiträge gesetzt hatten und auch am Sonntag überzeugten, in ihrer Laudatio mit dem Hinweis auf ihre musikalische Virtuosität, ihre perfektes Timing und ihre Bühnenpräsenz. „Stenzel & Kivits bestechen mit einer Show, die musikalischen Anspruch, skurrile Einfälle und großartigen Humor kongenial verbindet und Genregrenzen lustvoll sprengt“, meint Veranstalter und Juror Michael Baur.

Weitere Preisträger sind der kabarettistische Neu-Einsteiger Thomas „Rix“ Rottenbiller aus München, der für die unterhaltsamen Kostproben aus seinem ersten Bühnenprogramm „So kann i ned oawad’n“ den 2. Jurypreis errang, und das Duo Harry & Jakob (Harry Kienzler und Jakob Nacken), deren Comedy in Reimen ihnen in Tuttlingen bereits die dritte Auszeichnung im laufenden Jahr einbrachte. Sie konnten den Sonderpreis der Jury mit nach Tübingen nehmen. Auch diese Preisträger erhielten Kleinplastiken der Krähe und dazu Preisgelder in Höhe von 2.500 € (für den 2. Preis) bzw. 2.000 € (für den Sonderpreis).

Die Fortsetzung folgt im April 2016: Bewerbungen für den 16. Wettbewerb vom 12. bis 17. April kommenden Jahres sind bereits möglich und die ersten liegen auch schon vor …

©2015 BonMoT-Berlin
Fotos: PR Tuttlinger Krähe

Links: Tuttlinger KräheStenzel & KivitsThomas RIX RottenbillerHarry & Jakob

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: