Startseite > Cabartainment, Chanson/ schräges Liedgut, Kleinkunst > „Kule Bentoder“ – bei Juppy, Willy und Rudi

„Kule Bentoder“ – bei Juppy, Willy und Rudi

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik open - Foto © Carlo WankaBeim Sommerfest Boulevard der ufaFabrik 2016

von Carlo Wanka

BERLIN – Seit 2014 veranstaltet das internationale Kulturzentrum ufaFabrik in Tempelhof sein Sommerfest Boulevard: ein buntes, reichhaltiges Programm auf dem 18.500 Quadratmeter großen Gelände. Ein Teil war mit Marktständen bestückt, jedoch, obwohl es extra handverlesene, nach ökologischen Gesichtspunkten ausgewählte Angebote waren, konnte ich mich nicht sehr dafür begeistern. Es war kein Markttreiben mit freudig gestimmten Händlern und Kunden, sondern eher ein spießiges Feilbieten. Wobei es an ein paar wenigen Ständen echt schön war. Das mit der Ökologie haben die Leute von der ufaFabrik hervorragend umgesetzt – man denke nur an die begrünten Dächer mit Solaranlagen. Wen es interessiert, sollte mal Ökologische Schritte seit 1976 klicken.

Gleich am Eingang des Areals zur rechten Seite eine Futtermeile. Dort gabs Spezialitäten aus Afrika, Cuba, Frankreich und Berlin zu entdecken. An einem Oldtimer-Bus konnte man lesen: „echte originale Berliner Erfindung“. Ich habe sie zwar nicht probiert, sah aber gut aus. Ich war damit beschäftigt, unseren Berliner Neuzugängen den Sinn der deutschen Wörter zu erklären.

2016-08-05 Ferienschule ufaFabrik - Foto © Beate MoellerHierbei möchte ich einen herzlichen Dank an Juppy und seine Leute richten, denn die Truppe, mit der wir beim Fest waren, war ein international gemischtes Völkchen aus Flüchtlings- und Integrationskursteilnehmern, die zur Zeit an der VHS-Mitte fleißig unsere Sprache bimsen. Da sie aber in den Ferien unbedingt weiter lernen wollten, fragten wir Juppy, ob sie nicht einen Platz hätten, wo Frau Moeller ihre Lernwütigen unterrichten könne. Unkompliziert räumte uns die ufaFabrik die Möglichkeit ein. Vielen Dank dafür.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 094a - Foto © Carlo WankaMariam, die in Syrien Lehrerin war, fand auch gleich auf den Willkommenstafeln im Eingangsbereich einen Schreibfehler. Tja, einmal Lehrer, immer Lehrer.

Unter dem großen Sommerzelt machten wir es uns bequem und lauschten der coolen Musik von Peter Subway & the Tickets. Ein sehr angenehmer Zeitgenosse, der schon um die ganze Welt getingelt ist, um in den U-Bahnen der urbanen Ballungszentren seine Musik den Menschen nahezubringen. Nach wie vor trifft man ihn an den Plätzen der Stadt. Außer im Winter, da ist er nämlich als Puppenspieler in asiatischen Gefilden unterwegs, wo er auch jährlich von seinen kleinen Fans sehnsüchtig erwartet wird.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 002a - Foto © Carlo Wanka

Plötzlich waren wir alle auf einmal irgendwie etwas Juppy.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik Juppys a - Foto © Carlo Wanka
2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik Juppys b - Foto © Carlo Wanka
Die tolle Idee mit seinem kopffreien Portrait mit Hund Willy machte uns richtig Spaß.

Schon erklangen die Sambabeats der Terra Basilis. Eine Bühne voller Trommlerinnen und Trommler und einer Leadgitarre heizten den Besuchern und auch uns richtig ein.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 075a - Foto © Carlo Wanka

Die Liedermacherin Johanna Zeul war mit ‚Schöne Chansons‘ angekündigt. Was mich beeindruckte, war der Bassist, eine echt coole Type, der mit einer Lässigkeit sein Instrument beherrschte.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 105 JZ - Foto © Carlo Wanka
2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 057a - Foto © Carlo Wanka
Während dieser Darbietung gesellte sich Juppy zu uns und erzählte vom 30-jährigen Bestehen der ufaFabrik, und wo und wie er mit Wowi, dem damals Regierenden Bürgermeister von Berlin, so alles gesprochen hat. Unsere Freunde lernten das Wort ‚lästern‘ kennen. Dessen Bedeutung und Sinn ihnen so wichtig erschien, dass sie es sich gleich notierten.

Bei einem Abstecher zum Kinderbauernhof konnten wir den Eber Rudi und das Pony streicheln.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 099rp - Foto © Beate Moeller
Wir zogen erneut zum Festschmausplatz, um die cubanische Küche zu kosten. Dort war auch eine Lässigkeit zu beobachten, die allerdings mein Deutschsein ein wenig strapazierte. Es war keine große Schlange in der ich stand. Mir wurde klar, wenn ich den zwei Jungs noch länger beim Verbrennen ihrer Burger-Brötchen zusehe, die sie cool in die Mülltonne warfen, dann versäumen wir den Main Act. Wir ließen sie weiter brutzeln und gingen.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 115a - Foto © Carlo Wanka
Mittlerweile war es unter der überdachten Festbühne richtig voll geworden und vor allem hatten sich jetzt auch viele Party People eingefunden, denn eine Berliner Kultband stand auf dem Programm: The Incredible Herrengedeck.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 225a - Foto © Carlo WankaDie Gedeckies, wie sie von ihren Fans genannt werden, sind seit zehn Jahren mit ihrem Chanson-Punk unterwegs. Wie die Faust aufs Auge passt ihr Konzertspektakel mit Pogoschunkelhits und Revoluzzerpotenzial zu diesem Abend vor der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern, die den Rechtspopulisten die Tür zum Parlament öffnen wird. Logisch, dass da Volkes Stimme parodiert werden muss „Es gibt nicht genug Senf für alle!“. Zu „Leisepunk“ folgt das Publikum freudig der Aufforderung zum sanften Pogotanzen.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 118x - Foto © Carlo Wanka

Da sie nicht nur in astreinem Schuldeutsch singen, sondern durchaus auch mal mit Berliner Schnauze, hatten wir mächtig damit zu tun, den Inhalt der Lieder nachvollziehbar zu erklären. Vor allem der Song, in dem es um Zäune geht und die Hommage an Pussy Riot, forderte mich sehr – aber wir schafften das!

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 294a - Foto © Carlo Wanka
Sehr lustig war der Einfall der Th Incrdbl Hrrngdck, einen Overhead-Projektor als „offline Facebook“ einzusetzen. Die Kids waren begeistert und man konnte so neben der eigentlichen Show noch eine weitere Performance erleben – Kule Bentoder.

2016-09-03 Sommerfest ufaFabrik 145a - Foto © Carlo Wanka

Wir sind gespannt, was die ufaFabrik Kules im nächsten Jahr zaubern wird. Schon mal notieren: Die Kabarettwochen „Ausgeschlafen!“ im November. Hier geht’s zum Progamm der ufaFabrik.

Unsere Berichte über Veranstaltungen in der ufaFabrik.
HP: Th Incrdbl Hrrngdck | Peter Subway & the tickets

©2016 BonMot-Berlin
Fotos: Beate Moeller | Carlo Wanka

  1. 6. September 2016 um 02:31

    Hat dies auf WENEZIA™ – Weidens neue Mitte! rebloggt.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: