Startseite > Kleinkunst, Preise/ Wettbewerbe > St. Ingberter Pfannen für Delta Q., Cornelia Fritzsche mit Ursula von Rätin und Daphne de Luxe

St. Ingberter Pfannen für Delta Q., Cornelia Fritzsche mit Ursula von Rätin und Daphne de Luxe

logo_sting-sieger-blass_2016Vier Preise für drei Gewinner

ST.INGBERT – Nach vier Tagen Wettkampf der zwölf teilnehmenden Einzelkünstler und Gruppen im saarländischen Sankt Ingbert stehen die Gewinner fest. Die Jury vergibt ihre beiden gleichwertigen Preise an die A-Capella-Gruppe Delta Q. und die Puppenspielerin Cornelia Fritzsche mit ihrer Rattenpuppe Ursula von Rätin.

Der vom Kultusminister gestiftete Preis der Jugendjury geht an Daphne de Luxe.
Bleibt noch zum Schluss das Votum des Publikums. Das entschied sich ebenfalls für die vier Jungs von Delta Q. aus Berlin.

Jeder der vier Preise ist mit einer exklusiven Kupferpfanne aus französischer Herstellung und 4.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am Freitag, 9. September 2016 in der Stadthalle von Sankt Ingbert statt.

 
Über jeden der vier Wettbewerbstage hat Gilles Chevalier für liveundlustig.de berichtet. Wir stellen die Gewinner mit Auszügen aus seinen Kritiken vor:

ursula-von-raettin-siegerin-foto-bonmot-berlin-ltd

Ausschnitt Kritik Ursula von Rätin:

 

„Zaghaft zeichnen sich Parallelen zwischen dem Verhalten von Menschen und Ratten ab: Beide wollen das Schicksal nicht akzeptieren, und es am liebsten zum Nachbarn schicken. Doch das Schicksal lässt sich nicht beeinflussen. Cornelia Fritzsche lässt ihre Ursula immer wieder in neue Rollen schlüpfen. Mit einem geschickten Griff wird aus dem Halstuch der Puppe ein Kopftuch und schon ist eine neue Figur zu spielen.“

mehr lesen

delta-q_sieger-foto-bonmot-berlin-ltdAusschnitt Kritik A-Capella-Gruppe Delta Q:

„Ihre Mischung aus Altbekanntem und Selbstgemachtem kommt großartig an. Von aufregenden Transkriptionen der ersten Zeilen der „Ode an die Freude“ in den Rap oder den Schlager bis zum Fernseh-Medley aus Titelmelodien alter und neuer Serien. Dort sind dann auch Werbemelodien wiederzuerkennen, die sich ins Hirn gefressen haben. (…)
Das Unterhaltende und Wiedererkennbare steht bei Delta Q. jedoch eindeutig im Vordergrund. Das goutiert das Publikum mit begeistertem Applaus, der teilweise im Stehen gespendet wird. Echte Pfannenfavoriten schon am ersten Abend.“

mehr lesen

daphne-de-luxe-siegerin-foto-bonmot-berlin-ltdAusschnitt Kritik Daphne de Luxe:

„Die Künstlerin, die in einer Mixed Show einmal mit den Worten „Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick: Daphne de Luxe!“ angekündigt wurde, plädiert für Genuss ohne Reue.

„Ich war nie ein zartes Kind, ich war ein gesundes Kind“, erklärt sie und nimmt die Mitmenschen auf den Arm, die mehr an ihrer Figur leiden als sie selbst. Ihr lässiges Stand Up reichert sie mit Zoten und Witzen an und weiß „Sex Bomb“ von Tom Jones im griechischen Volkslied-Stil zu singen. Das Publikum jubelt und spendet begeistert Applaus.“

mehr lesen

Fotos: BonMot-Berlin
Collage: Carlo Wanka
©2016 BonMot-Berlin

Für Liveundlustig hat Gilles Chevalier ausführlich über den Wettbewerb in Sankt Ingbert berichtet. Überblick HIER.

Sendetermin SR-Fernsehen: Dienstag, 20.9.2016, 23:55 Uhr ‚Das Beste der Pfanne‘

Homepages Delta Q – Ursula von Rätin – Daphne de Luxe

alle Berichte über die Sankt Ingberter Kleinkunstwochen aus den vergangenen Jahren

 

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: