Archive

Archive for the ‘Comedy’ Category

Familienaufstellung – Lo Malinkes erstes Bühnensolo -Premierenkritik

Lo Malinke: „Mütter & Menschen“ in der Bar jeder Vernunft

von Axel Schock

BERLIN – Noch nichts passiert, nur zwei Barhocker stehen im fahlen Bühnenlicht der Bar jeder Vernunft. Manch altgedienter Malediva-Fan kann bei diesem Anblick ein leises Seufzen nicht unterdrücken. Denn mit nicht mehr als eben zwei Barhockern hatten Lo Malinke und Tetta Müller vor rund zwei Jahrzehnten auf just dieser Bühne ihre Chanson-Kabarett-Karriere begonnen und die Menschen beglückt. Doch vor wenigen Jahren hat Tetta Müller dem Showbiz den Rücken gekehrt. Malediva ist seither – große – Kleinkunst-Geschichte. Weiterlesen …

Der ganz normale Wahnsinn – Premierenkritik Semianyki

10. Februar 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Semianyki: „Die Familie“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Im Tipi am Kanzleramt haben den ganzen Februar über die Clowns das Sagen. Semianyki heißt die Kompanie. Sie besteht aus Absolventen des Teatr Licidei, das 1968 von Slava Polunin in Sankt Petersburg gegründet wurde. Seit Jahren sind Semianyki europaweit auf Tour und gastieren jetzt fast drei Wochen in Berlin.

Die sechs Clowninnen und Clowns sind eine Bühnen-Familie. Die herzensgute und stets ausgleichend wirkende Mutter hält die Familie zusammen. Sie hat für jeden Unfug ihrer Kinder Verständnis. Hochschwanger lässt die ihre drei Kinder unbestimmten Alters und das Baby gewähren. Was soll auch schon kaputtgehen in diesem großen, vollgestellten Ein-Zimmer-Appartment? Das Klavier ist bereits verstimmt, und das Radio hat noch Röhren und muss erst ein wenig vorglühen, bevor es spielen kann. Weiterlesen …

Kategorien:Comedy, Kritik, Premiere

Die „Ladies Night“ beim 26. Köln Comedy Festival

3. November 2016 Hinterlasse einen Kommentar

nessi-tausendschoen-knietief-foto-prMit Nessi Tausendschön, Hazel Brugger, Anny Hartmann und Gayle Tufts

von Marianne Kolarik

KÖLN – Sie ist schlicht umwerfend: Nessi Tausendschön, die Gastgeberin der Ladies Night in der Comedia, eine weibliche Veranstaltung mit Musiker-Quotenmann William Mackenzie an diversen Instrumenten, die seit Jahr und Tag das Köln Comedy Festival bereichert.

Diesmal mit „Herz, Hirn und Haltung“ in Gestalt von Anny Hartmann, wie Kollege Volker Pispers betont oder dem mit viel Sinn für die skurrilen Seiten des Lebens ausgestatteten, neuerdings in Köln lebenden Schweizer Shooting-Star Hazel Brugger, die von ihrer Steuererklärungs-Phobie und verdammt gefährlichen Snack-Automaten erzählt, denen jährlich weltweit über zehn Menschen zum Opfer fallen. Weiterlesen …

Kategorien:Comedy, Kritik

Halbstark im Übergang – Premierenkritik Maria Vollmer

31. Oktober 2016 Hinterlasse einen Kommentar

maria-vollmer-foto-ulrike-reinkerMaria Vollmer: „Push-up, Pillen & Prosecco“

von Marianne Kolarik

Ganz schön sexy: diese Maria in den „besten Jahren“, wohnhaft in einer Einfamilienhaus-Siedlung in Köln-Nippes, Mutter zweier pubertierender Söhne und Gemahlin von Rainer, der mit beiden Beinen tief in einer Midlifecrisis steckt, hat alle Hände damit zu tun, die Nerven zu bewahren. Älterwerden ist schließlich kein Zuckerschlecken, selbst wenn man es als Übergangsphase („ich werde übergangen“) definiert.

Vollmer – so ihr Nachname – legt mit „Push-up, Pillen & Prosecco“ Weiterlesen …

Lachende Eier beim Deutschen Comedypreis 2016

27. Oktober 2016 Hinterlasse einen Kommentar

Marianne Kolarik - Foto © Marianne KolarikKommentar von Marianne Kolarik

KÖLN – Heruntergezogene Mundwinkel hatten Seltenheitswert bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises 2016 im Coloneum, der in der Köln-Ossendorfer Ödnis in 12 Kategorien verliehen wurde. In Anwesenheit zahlreicher RTL-Kameras, die dafür sorgten, dass nicht nur die Besucher des riesigen TV-Studios in den zweifelhaften Genuss der Veranstaltung kamen, sondern auch schmerzfreie Couch-Potatoes am Samstagabend (ab 22:15 Uhr). Weiterlesen …

Vom Schreibtisch auf die Couch – Kritik Hans Gerzlich

26. Oktober 2016 Hinterlasse einen Kommentar

hans-gerzlich-foto-pr-hans-gerzlich_600Hans Gerzlich: „So kann ich nicht arbeiten“

von Marianne Kolarik

KÖLN – So ein BWL-Studium hat entschieden etwas Gutes: Man lässt sich so schnell nichts mehr vormachen, was die miesen Praktiken von Konzernen angeht. Als gemeiner Arbeitnehmer ist man den hohen oder weniger hohen Herrschaften hilflos ausgeliefert. Erst hat die Menschheit mühsam das Sprechen und Schreiben gelernt, dann kam das Handy. Kurz: sie hat sich von der Bodenhaltung, über die Käfighaltung bis zur Buchhaltung hochgearbeitet.
Weiterlesen …

Kategorien:Comedy, Kritik

Explosion auf der Bühne – Stimmung! – Kritik Konrad Stöckel

4. Oktober 2016 Hinterlasse einen Kommentar

Konrad Stöckel: Wie man mit AC/DC das Licht aus macht

von Carlo Wanka

2016-10-01-konrad-stoeckel-in-den-wuehlmaeusen-2-foto-carlo-wankaBERLIN – 16:27 Uhr fand am Samstag, den 1. Oktober 2016, eine Hausstaubexplosion statt. Eine riesige Stichflamme schoss auf der Bühne hoch. Menschen kamen nicht zu Schaden. Es war auch ganz klar kein Terroranschlag in den Wühlmäusen, auch musste die Feuerwehr nicht eingreifen, denn Konrad Stöckel, der Wissenschaft- und Freak-Show Spezialist, hatte die Situation im Griff.

Der Hamburger Spaßlaborant und Trixer Konrad Stöckel war nach Berlin gekommen, um mit seiner Wissenschafts-Show einige Aha-Effekte zu präsentieren. Mit absurdem Entertainment, irren Versuchen und viel Konfetti heizte er dem Publikum ordentlich ein. Weiterlesen …

Kategorien:Comedy, Kritik

Der Clip zum Sonntag: Özgür Cebe bei NDR Comedy Contest

2. Oktober 2016 1 Kommentar

 

Website Özgür Cebe mit allen Auftrittsterminen

Kategorien:Comedy, Video

Die Wühlmäuse im Quasimodo – Premierenkritik

2. September 2016 Hinterlasse einen Kommentar

2016-09-01-zum-lachen-in-den-keller-001-foto-carlo-wankaGroße Eröffnung der neuen Reihe am 1. September 2016

von Carlo Wanka

BERLIN – Auf die neue Kooperation mit den Wühlmäusen und dem Jazz-Club Quasimodo hatten wir HIER schon hingewiesen. Nun war es so weit:

Die bunt gemischten Eröffnungs-Show von „Zum Lachen in den Keller“, solala moderiert von Lo Malinke, (Malediva), bot eine spanende Mischung. Als Gäste waren Michael Frowin, Lennart Schilgen, Markus Barth, Anna Schäfer mit Jochen Kilian (Piano) & Kim Jovy (Sax) und Kay Ray in der herausgeputzten Keller-Location zu erleben.

Weiterlesen …

Leben heißt Veränderung – Kritik Özcan Cosar

30. August 2016 1 Kommentar

Özcan Cosar - Foto Gianni D. PhotographyÖzcan Cosar: „Du hast dich voll verändert“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Open-Air-Veranstaltungen sind eine tolle Sache. Richtig angenehm sind sie aber erst, wenn sie auch überdacht sind – so wie der Open-Air-Bereich in der Berliner ufaFabrik. So hatte der zeitweilige Regen keine Chance, die gute Stimmung bei Özcan Cosars Auftritt zu trüben.

„Du hast dich voll verändert“ heißt das zweite Programm des schwäbischen Comedians mit türkischen Eltern. Die Verbindung des Künstlers zur Türkei spiegelt sich auch im Publikum wieder: Weiterlesen …

Kategorien:Comedy, Kritik

Die Wühlmäuse im Quasimodo – Programmtipp

1. August 2016 3 Kommentare

Wühlmäuse im Quasimodo 300Große Eröffnung der neuen Reihe am 1. September 2016

von Beate Moeller

BERLIN – Auf die neue Reihe mit Kabarett und Comedy, die in Kooperation mit den Wühlmäusen demnächst über die Bühne des Jazz-Clubs Quasimodo fetzt, hatten wir HIER schon hingewiesen.

Nun steht auch das Programm der bunt gemischten Eröffnungs-Show von „Zum Lachen in den Keller“. Lo Malinke von Malediva wird moderieren. Als Gäste haben sich Michael Frowin, Lennart Schilgen, Markus Barth, Anna Schäfer & Jochen Kilian und Kay Ray angesagt.
Man darf sich also auf einen durchaus langen Abend einstellen… Weiterlesen …

Zum Lachen nun doch in den Keller

30. Juni 2016 1 Kommentar

Quasimodo-WühlmäuseNeue Kabarett-Reihe im Jazz-Club Quasimodo

von Beate Moeller

BERLIN – Noch eine Kabarett-Veranstaltung mehr in Berlin wird es ab September geben – eine Kooperation des Theaters „Die Wühlmäuse“ (Theodor-Heuss-Platz) und des Jazz-Clubs „Quasimodo“ (Kantstraße). Weiterlesen …

15. Hamburger Comedy-Pokal

logo-hamburger-comedy-pokal20 Comedians für den Hamburger Comedy-Pokal 2017 gesucht

HAMBURG – Bloß nicht den Bewerbungsschluss verpassen! Der Wettbewerb um den 15. Hamburger Comedy Pokal findet vom 27. Januar bis zum 30. Januar 2017 statt. Noch kann man sich anmelden.

SolistInnen, Duos und Trios aus den Bereichen Comedy, Stand Up Comedy, Kabarett und Musik-Comedy mit Bühnenerfahrung können sich bewerben. Weiterlesen …

Patrizia Moresco – sie beißt nicht, sie will nur spielen … Programmtipp

8. Juni 2016 1 Kommentar

Patrizia Moresco - Foto © BonMot-Berlin - Carlo WankaPatrizia Moresco: “Bissfest – Dolce Vita im Sparschwein“

von Carlo Wanka

BERLIN – Das Licht geht aus, das Licht geht an. Moresco kommt in einem raffinierten schottisch angelegtem Outfit auf die Bühne und legt ein schwungvolles Opening hin. Das hält die nie durch. Doch! Bis zum letzten Atemzug der Zugaben, erlebt man einen Wirbelwind an Komik, Wortwitz, Gesang und alle Arten von Charakteren…
So begann die Kritik 2014, als sie uns mit „Bissfest“ provozierte. Jetzt ist es so gut wie abgespielt, und eine Patrizia ist zu sehr Italienerin, als dass sie nur halbe Sachen machen würde. ‚Ganz oder gar nicht‘, ist ihre Devise, und wer Bissfest noch nicht erlebt hat, wird nie mehr erfahren, was al dente auf der Bühne bedeutet.

Patrizia Moresco ist mit ihrem Programm „Bissfest – Dolce Vita im Sparschwein“ im Berliner Raum nur noch vom 8. Juni bis zum 11. Juni 2016 im BKA zu erleben. Wer zu spät kommt, den bestraft … lassen wir das, aber so ist es eben mit den Ulknudeln.  Am 8.8. schaut  sie noch mal kurz in der Dortmunder Westfalenhalle vorbei, um anschließend mit „Frau Jahnke“ zu touren. Und danach?  …  erfindet sie sich wieder neu! Nicht weil sie so ist, sondern weil sie es einfach kann. Und wir sind voller Spannung was Frau Moresco uns in ihrem neuen Programm „Die Hölle des positiven Denkens!“ aufkochen wird. Die Premiere findet in Stuttgart statt. Erst, wenn sie den Süden dann narrisch gemacht hat, dürfen wir sie am 28.10 2016 wieder im BKA begrüßen. Sämtliche Termine HIER auf ihrer Homepage.

Als Beilage zur Pasta bieten wir Ihnen jetzt hier – heiß und exklusiv – die komplette Kritik mit Fotoschau.

 © 2016 BonMoT-Berlin
Fotos: BonMoT-Berlin

 

Polka, Pop und Wodka: Die Geschichte der Familie Popolski – Kritik

PawelPopolski - Foto Stephan_PickPawel Popolskis Wohnzimmershow
„Der wissen der Wenigste“

von Hans-Jürgen Lenhart

FRANKFURT-HÖCHST – „Willkommen in der wunderschone Mehrzweckhalle von Frankfurt-Chochst“, begrüßt Ober-Popolski Pawel mit gekonnt polnischem Akzent das Publikum im „Neuen Theater“ und verteilt diesem erst mal Wodka. Die Gläser muss man natürlich auf Kommando auf Ex trinken und in hohem Bogen hinter sich werfen.

Da kommt Stimmung auf. Alles ist auf Polen-Klischees eingestellt: Ohne Wodka geht nix und ohne Polka gäbe es bis heute keinen Pop.
Weiterlesen …